Länderinformation Montenegro

IMG_4769 IMG_4770

Allgemeine Information

Montenegro (serbokroatisch Црна Гора/Crna Gora [’t͡sr̩naː ’ɡɔra]; albanisch Mali i Zi) ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa. Sie grenzt an Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Albanien sowie an Kosovo. Nachdem Montenegro nahezu 90 Jahre zu Jugoslawien gehört hatte, wurde es am 3. Juni 2006 erneut unabhängig.

Der Balkanstaat ist mit etwa 625.000 Einwohnern und einer Fläche von 13.812 Quadratkilometern einer der kleineren Staaten Europas – flächenmäßig etwas kleiner als Schleswig-Holstein. Die Hauptstadt ist Podgorica. Hauptwirtschaftszweig ist der Tourismus an der montenegrinischen Küste.

Montenegro ist Mitglied der Vereinten Nationen, der WTO, der OSZE und des Europarates. Zudem ist Montenegro Beitrittskandidat der Europäischen Union und der NATO. (Quelle: Wikipedia)

Persönliche Erfahrungen

Die Einreise nach Montenegro aus Kroatien (Dubrovnik) kommend war problemlos und zügig. Montenegro war das einzige Land auf dem südlichen Balkan, das unsere Pässe stempelte und auch das Fahrzeug in den Pass eintrug.

Die Bargeldbeschaffung ist kein Problem. Geldautomaten findet man in allen Städten. Zumal man in Montenegro mit Euro zahlt, obwohl es kein Euroland ist.

Die Straßen sind in einem guten zustand und die Hauptverbindungsstraßen auch gut ausgebaut. Besonders gefallen hat uns die Straße von Virpazar nach Vladimir. Hier ist man auf kleiner Straße einsam über dem Shkodrasee unterwegs.

Fazit

Montenegro nutzen wir hauptsächlich als Transitland, wobei dieses Land deutlich mehr her gibt! Das nächste Mal werden wir bestimmt länger bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.